Dienstleistungen A-Z

AlkoHohl - Suchtprävention für Auszubildende

Auszubildende sind vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt. In ihrer Lebensphase stellen sie sich auf viele Veränderungen des Körpers, der Psyche und des Sozialverhaltens ein. Die Berufswahl und die damit verbundene Ausbildung sind Teil dieser Neuorientierung.

Die Freizeit- und Festkultur der Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist zu oft geprägt von Alkoholkonsum in exzessiven Ausmaßen. Das Feierabendbier gehört genauso zu ihrem Alltag wie Wochenendfeste mit Komasaufen und der Konsum von anderen Suchtmitteln. Dies ist zum einen gesundheitsgefährdend und zum anderen leistungsmidern, d.h. es kommt zu Ausfallzeiten, wenn die Auszubildenden übernächtigt oder "angeschlagen" im Betrieb erscheinen und kann im schlimmsten Falle zum Abbruch der Ausbildung führen.

"AlkoHohl" ist ein Kooperationsprojekt von: Landratsamt Sigmaringen - Kinder- und Jugendagentur, Suchtberatungsstelle Sigmaringen und Polizeidirektion Sigmaringen, Abt. Prävention.

Ziele des Seminars


1.
Gesundheitsförderung durch Aufklärung über die
Gefahren der Suchtentwicklung und das Entstehen
möglicher Gesundheitsschäden

2.
Aufzeigen von alternativen Handlungsmustern zur
Bedürfnisbefriedigung, bzw. die Suche und das Finden
neuer Rituale

3.
Stärkung des Selbstbewusstseins!
„Nein-Sagen“ als mögliche Option innerhalb von Cliquen-Ritualen eröffnen

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf
Die eintägige Veranstaltung wird während der Arbeitszeit der Auszubildenden von 8 - 17 Uhr durchgeführt. Pro Betrieb können bis zu 5 Azubis teilnehmen.

Das Seminar findet in Betrieben der Region statt. Die ausrichtenden Firmen werden vom Rotary Club Bad Saulgau-Riedlingen organisiert und tragen die Kosten für die Räumlichkeiten und Verpflegung.


Vormittag

Darstellung der Suchtentwicklung
„Wege in die Sucht“ und „Wege aus der Sucht“.

Begegnung mit einem trockenen Alkoholiker, bzw. mehrfach Abhängigen.
Information über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Fakten aus der Region.

Durchführende Institutionen: Kriminalpolizei und Suchtberatungsstelle


Nachmittag

Erlebnispädagogisches Angebot mit dem Ziel, sich mit den verschiedenen Gefühlslagen und Bedürfnissen, bzw. deren Befriedigung, auseinander zu
setzen. Die erlebnispädagogische Einheit wird in Beziehung gesetzt zur vormittags erfahrenen Theorieeinheit und das eigene Erleben wird reflektiert.

Durchführende Institution: Kinder- und Jugendagentur des Landratsamtes
Sigmaringen
^
Kosten/Leistung
Der Ausbildungsbetrieb übernimmt die Lohnkosten, Fahrtkosten sowie einen Beitrag von EUR 30,- pro Teilnehmer. Den Restbetrag zu den tatsächlichen Seminarkosten trägt der Rotary Club Bad Saulgau-Riedling.
^
Informationsmaterial