Boot fahren auf der Donau

Die Donau zwischen der Kreisgrenze bei Beuron bis Herbertingen-Hundersingen liegt in einer überaus reizvollen Landschaft. Diese ist ökologisch von großer Bedeutung und bedarf somit einer besonderen Rücksichtnahme. Da das Donautal gleichzeitig ein sehr beliebtes Ziel für Kanusportler ist, wurde eine tragfähige Lösung geschaffen, die allen Belangen gerecht wird. Das Befahren der Donau mit Booten unterliegt daher gewissen Einschränkungen.
 
Für das Bootfahren auf der Donau ist ein sogenannter "Befahrungsschein" erforderlich. Diese werden von der Firma Donautaltouristik für die Einstiegsstelle Hausen im Tal, vom "Haus der Natur" für die Einstiegsstellen Thiergarten und Gutenstein sowie von der Tourist-Info der Stadt Sigmaringen für die Einstiegstellen zwischen Sigmaringen und Hundersingen ausgegeben. Eine Bootsfahrt ist nur bei einem Mindestpegel in Beuron von 53 cm bzw. in Hundersingen von 56 cm möglich. Mit Schlauchbooten für mehr als 4-Mann darf die Donau im Landkreis nicht befahren werden.

Zum Herunterladen

Infoblatt: Boot fahren auf der Donau (PDF)
Infoblatt: Boot fahren auf der Donau - Englisch (PDF)
Allgemeinverfügung Bootsregelung vom 20.04.2012 (PDF)
Rechtsverordnung Bootsregelung vom 20.04.2012 (PDF)
Änderungsverfügung Bootsregelung vom 15.06.2018 (PDF)