Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Beratungsangebot für Menschen mit Teilhabebeeinträchtigung



Seit 2018 gibt es auch im Landkreis Sigmaringen die „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstelle“ (EUTB). Die Beratungsstelle wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert und ist für die Ratsuchenden kostenlos.

Das Angebot soll der Entlastung von Betroffenen und deren Angehörigen dienen, da die persönliche Situation oft schon ausreichend große Probleme bereitet, in der man sich nicht noch um Zuständigkeitsfragen kümmern kann. Die Mitarbeiter wissen, welche Stellen und Behörden im konkreten Fall zuständig sind und welche Leistungen und Hilfen bei Teilhabeeinschränkung möglich sind.

Die EUTB ist eine Anlaufstelle für alle Fragen bei Teilhabeeinschränkung. So wird unter anderem zu den Themenbereichen Bildung, Arbeit, Wohnen oder Pflege beraten. Sie ist eine kooperative Ergänzung zu bereits bestehenden Fachberatungsstellen. Die EUTB übernimmt sowohl Lotsen- als auch Klärungsfunktion und bietet u.a. Unterstützung bei der Antragstellung oder beim Finden passender Angebote.

Eine Besonderheit der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) ist die Beratung „auf Augenhöhe“, die durch ein Team von Fachkräften und Mitarbeiterinnen mit eigener Erfahrung bei Teilhabeinschränkung angeboten wird.

Sprechstunden in Sigmaringen



Die EUTB bietet in der Regel jeden zweiten Freitag im Monat von 10:00 bis 12:00 Uhr eine Sprechstunde im Rathaus in Sigmaringen an.

Voranmeldungen werden erbeten unter 07571/75 23 910 oder per Email unter info@eutb-rv-sig.de

Die Mitarbeiterinnen der EUTB Ravensburg-Sigmaringen sind außerdem jeweils montags von 14:00 bis 16:00 Uhr und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr telefonisch unter 0751/999 23 97-0 persönlich erreichbar.

Weitere Informationen zur EUTB und Informationen für Interessierte gibt es im Internet unter www.eutb-rv-sig.de und www.teilhabeberatung.de oder auch auf dem Flyer des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.