Veranstaltungen

Di 12.03.19
08:30 - 13:00 Uhr
Nutzen Sie die Möglichkeit, sich über Neuerungen, Entwicklungen rund um die Tagesbetreuung für Kinder im Landkreis Sigmaringen umfassend zu informieren.
Der qualifizierte Austausch mit Leitungen aus anderen Häusern zu verschiedenen Themen motiviert und gibt Sicherheit bei der herausfordernden Tätigkeit im Kindergartenalltag.
Di 02.04.19
09:00 - 12:00 Uhr
anschließender Austausch bis 14:30 Uhr
Ziel eines Kinder- und Familienzentrums ist es, die kindliche Entwicklung durch zusätzliche Angebote in der Kindertageseinrichtung zu unterstützen, sowie Bildungs- und Beratungsangebote für Eltern zu organisieren.

In der Arbeitsgruppe setzen wir uns gemeinsam mit dem Thema auseinander, erhalten Informationen, und entwickeln Schritte für die Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtung zu einem Familienzentrum.

Veranstaltungsort: Landratsamt Sigmaringen
Mehrzweckraum
Veranstalter: Fachbereich Jugend
Di 09.04.19
09:00 - 13:00 Uhr
Kleineren Kindern fällt es oft schwer, sich zu konzentrieren, Regeln zu merken, mit ihren Gefühlen angemessen umzugehen oder sich in andere hineinzuversetzen. Die Fähigkeit sich selbst zu regulieren gilt als eine wichtige Basiskompetenz für das Leben in der Gesellschaft und das Erreichen der eigenen Ziele. Die Grundlage dafür sind die „Exekutive Funktionen“. Mit ihnen steuern wir unsere Gefühle, Gedanken und Verhaltensweisen.
Fr 28.06.19
09:00 - 16:30 Uhr
Die Familie und die Kindertageseinrichtungen sind wichtige Instanzen bei der Entwicklung von Identität eines kleinen Kindes. So fragt sich dieses "Wer bin ich?" gleichzeitig aber immer auch "Wer bin ich aus der Sicht der anderen?". Herausforderungen im päd. Alltag der Kindertageseinrichtung wie das Autonomiebestreben des Kindes, die Trotzphase und die Ich-Entwicklung werden dargestellt und fachlich beleuchtet.
Veranstaltungsort: Landratsamt Sigmaringen
Mehrzweckraum
Do 04.07.19
09:00 - 16:30 Uhr
Die päd. Fachkraft gibt dem Kind Orientierung, Sicherheit und den Halt, den es benötigt. Ein Tag in der Kindertageseinrichtung wird strukturiert durch Regeln und Rituale. Die beziehungsorientierte, respektvolle Pflege in Schlüsselsituationen wie Essen, Wickeln und Schlafen der Kinder unterstützt die ganzheitliche Entwicklung der Kinder.
Veranstaltungsort: Landratsamt Sigmaringen
Mehrzweckraum
Do 18.07.19
09:00 - 16:30 Uhr
So manches Kind unter drei Jahren kratzt, beißt oder spuckt. Pädagogische Fachkräfte sehen sich mit den Fragen konfrontiert: „Was davon ist normal?“ und „Wie kann damit umgegangen werden?“. Kinder im Kleinkindalter verfügen noch nicht über die Fähigkeiten, die Wirkung des eigenen Verhaltens auf andere vorauszusehen. Missverständnisse oder die Handlungen der anderen Kinder werden nicht verstanden. Dies zu wissen gilt als entscheidende Grundlage des pädagogischen Verhaltens in Konfliktfällen.
Veranstaltungsort: Landratsamt Sigmaringen
Mehrzweckraum
Fr 11.10.19
09:00 - 16:30 Uhr
Die Erziehungspartnerschaft zwischen Kindertageseinrichtung und Eltern lebt vom Austausch über das Kind. Ein besonderer Schwerpunkt der Fortbildung liegt im Kennenlernen der Gesprächstheorie. Praktische Übungen helfen, souverän Entwicklungsgespräche mit Eltern zu führen. Eigene Erfahrungen der päd. Fachkraft und die Reflexion dieser geben Impulse für gelingende Gespräche mit Eltern.
Veranstaltungsort: Landratsamt Sigmaringen Großer Sitzungssaal
Sitzungssaal A/B im Neubau
Fr 18.10.19
18:00 - 22:00 Uhr
JuLeiCa ist die Abkürzung für die Jugendleiter-Card. Das ist ein bundesweit gültiger Ausweis für Ehrenamtliche, die sich in der Jugendarbeit engagieren.
Veranstaltungsort: Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.
Veranstalter:
Kinder- und Jugendagentur ju-max
Kreisjugendring Sigmaringen
Do 14.11.19
08:30 - 16:00 Uhr
Es ist eine alltägliche Situation in der Kita: Kinder kämpfen und raufen miteinander.
Sie messen sich mit ihren Körperkräften und zeigen dabei ihre Gefühle unmittelbar.
Die Kinder reagieren so, um sich abzugrenzen, sich zu messen und um zu spielen. Dies beginnt schon bei den Kleinen und setzt sich in der Entwicklung weiter fort.
Speziell Jungen brauchen diese Möglichkeiten, die oft von den meist weiblichen päd. Fachkräften als herausfordernd empfunden werden.