Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

European Energy Award

Das Forum „European Energy Award e.V.“ zeichnet Landkreise, Städte und Gemeinden für herausragende Aktivitäten und Maßnahmen in der kommunalen Energie- und Klimaschutzpolitik aus.

Im Rahmen kommunaler Energie- und Klimapolitik hat sich auch für den Landkreis Sigmaringen der European Energy Award (eea) als aussagekräftiges und anschauliches Zertifizierungsinstrument, aber insbesondere auch als Steuerungs- und Controllinginstrument gut eingeführt und bewährt.

Der Kreistag des Landkreises Sigmaringen hat bereits im Jahr 2010 die Teilnahme am eea beschlossen und die erste Zertifizierung in 2013 erlangt. Durch die stetige Verbesserung und Intensivierung der Energie- und Klimaschutzmaßnahmen wurde der Landkreis im Jahr 2017 rezertifiziert und konnte in 2021 zum ersten Mal sogar den Gold Award entgegennehmen. Damit ist Sigmaringen einer von bundesweit nur 14 gold-zertifizierten Landkreisen. Eine weitere Besonderheit ist, dass neun der insgesamt 25 Städte und Gemeinden im Landkreis Sigmaringen selbst am eea teilnehmen und bereits sieben zertifiziert sind, davon Mengen und Sigmaringen sogar mit der Gold-Auszeichnung. Somit ist der Landkreis Sigmaringen, neben den Landkreisen Ravensburg, Biberach und dem Bodenseekreis, der Landkreis mit der größten Teilnehmerzahl in Deutschland.

Über die Teilnahme konnten seither in vielen Bereichen Prozesse zur Energieeinsparung intensiviert, wertvolle Ansätze weiterentwickelt sowie wirkungsvolle Energiesparmaßnahmen umgesetzt und neue Ideen strukturiert aufgegriffen werden.

Die einzelnen Maßnahmen, die während eines Audits vom Forum European Energy Award e.V. bewertet werden, lassen sich in die folgenden sechs Handlungsfelder eingliedern: Entwicklungsplanung und Raumordnung, kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation sowie Kommunikation und Kooperation. Die Handlungsfelder wurden vom Landkreis in das 2017 fortgeschriebene und vom Kreistag verabschiedete Energie- und Klimaschutzkonzept übernommen.

Das im Zuge des European Energy Awards entstandene und 2017 fortgeschriebene Leitbild des Landkreises Sigmaringen zielt darauf ab, die aktuellen Klimaschutzziele der Bundesregierung und des Landes Baden-Württemberg zu übertreffen: Bis zum Jahr 2050 soll der Strom im Landkreis nahezu vollständig aus erneuerbaren Energien abgedeckt und dadurch die Treibhausgas-Emissionen um 80 bis 95 Prozent reduziert werden.

Der Landkreis Sigmaringen hat durch das hohe Engagement der Bürger, Kommunen und Wirtschaft die energiepolitischen Klimaschutzziele des Bundes- und des Landes bis 2020 mit einer knapp 50%igen regenerativen Strom- und über 30%igen Wärmeabdeckung bereits schon erfüllt. Auch die CO2-Emissionen reduzierten sich gegenüber 1995 um über 30%.

Mit einem energiepolitischen Arbeitsprogramm, das regelmäßig fortgeschrieben wird, setzt der Landkreis diesen eingeschlagenen Weg weiter fort.

Leitbild des Landkreises Sigmaringen

Pressemitteilung zur Gold-Zertifizierung vom 08.11.2021

Pressemitteilung zur EEA-Zertifizierung vom 22.02.2018

Verleihung des European Energy Award 2022am 18. Mai 2022Veranstaltungsort Stadthalle Reutlingen

Alle Preisträger bei der Verleihung des European Energy Award 2022 in Reutlingen.

Verleihung des European Energy Award 2022am 18. Mai 2022Veranstaltungsort: Stadthalle Reutlingen,v.r.: Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg,Olivia Sell, Landkreis Sigmaringe

v.l.n.r.: Gudrun Heute-Bluhm, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetags Baden-Württemberg und Präsidentin des Association European Energy Award; Olivia Sell, Beauftragte für klimaneutrale Kommunalverwaltung Landkreis Sigmaringen; Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren