Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltung "Kinderschutz - na klar!" am 13.03.2018

Bei der Infoveranstaltung "Kinderschutz -na klar" am 13.03.2018 bot sich die Chance, die Informationen zum Kinderschutz in Vereinen in komprimierter Form präsentiert zu bekommen. Rund 130 Vereins- und Verbandsvertreter waren der Einladung des Landkreises und des Kreisjugendrings ins Landratsamt gefolgt. Die Vorträge im Plenum und in den zwei Arbeitsgruppen finden sich unten als Download. Erstmals wurde bei dieser Veranstaltung das neue Gütesiegel für den Kinderschutz, "Kinderschutz - na klar!", öffentlich vorgestellt. Die Bedingungen, die an das Siegel geknüpft sind und das Verfahren, wie man es bekommt finden Sie demnächst hier.

Download der Unterlagen

Vortrag "Überblick zur Veranstaltung" + Kinderschutz-Siegel

Vortrag "Sensibilisierung Schutz vor sexualisierter Gewalt"

Verfahren Führungszeugnisse §72a SGBVIII

Vereinbarung mit dem Jugendamt §72a SGBVIII

Vortrag "Präventions- und Schutzkonzept"


Fachtag "Kinderschutz im Verein" am 04.11.2017

Der Fachbereich Jugend, der Kreisjugendring und die Sportkreisjugend Sigmaringen hatten die Vereine und Verbände zum Fachtag „Kinderschutz im Verein“ am Samstag, dem 04.11.2017 ins Landratsamt Sigmaringen eingeladen. 92 Ehrenamtliche aus dem ganzen Landkreis und aus fast allen Vereinssparten waren der Einladung gefolgt.

Als Hauptreferenten standen Matthias Reinmann und Michael Jubelt von der Württembergischen Sportjugend zur Verfügung. Souverän und mitreißend führten sie ins Thema ein und entwickelten daraus Anhaltspunkte für ein sinnvolles und umsetzbares Präventionskonzept für Vereine und Verbände. Erschreckend für alle Teilnehmer war, wie viele Fälle von Grenzüberschreitungen, Übergriffen und sexuellem Missbrauch es in den letzten Jahren gegeben hat. Auch die Zahl der pädophil veranlagten Menschen gibt zu denken. Umso wichtiger, dass die Vereine und Verbände klare Grenzen ziehen und deutliche Signale an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben.

Im zweiten Teil des Vortrags erläuterten die Referenten, wie eine Risikoanalyse aussehen kann, um Problembereiche einzugrenzen und daraus Präventionsansätze abzuleiten. Aber auch die Hilfsmöglichkeiten vor Ort waren Thema: Fachleute  müssen frühzeitig hinzugezogen werden, um das Opfer zu schützen. Dazu ist es notwendig, die Anlaufstellen vor Ort beim Kinderschutzbund, beim Jugendamt und bei der Polizei zu kennen - immer in der Hoffnung, sie nie zu brauchen. Das Ziel ist ein umfassendes Präventionskonzept, das viele Personengruppen einbezieht, einzuführen und umzusetzen. Auch wenn das mit viel Aufwand verbunden ist lohnt sich die Investition: Nur ein einziger Fall kann die Arbeit eines Vereins dauerhaft zerstören.

Matthias Reinmann und Michael Jubelt stehen den Vereinen zur weiteren Beratung zur Verfügung und kommen mit ihrem Vortrag auch vor Ort.

Den Vortrag vom 04.11.2017 in Sigmaringen finden Sie hier.

Kontakt:

Württembergische Sportjugend im WLSB e.V.
www.wsj-online.de
E-Mail:
matthias.reinmann@wsj-online.de
oder
michael.jubelt@wsj-online.de

Telefon: 0711 / 28077 – 145 oder 0711 / 28077 - 149



März 2017: Informationsveranstaltungen in 6 Regionen im Landkreis


Im März 2017 wurden in Sigmaringen, Bad Saulgau, Pfullendorf, Meßkirch, Mengen und Gammertingen Informationsveranstaltungen für Vereine und Verbände zur Umsetzung des § 72a SGB VIII angeboten. Ca. 800 Vereinsvertreterinnen und - vertreter nutzen dies um sich zu informieren und Fragen zu stellen.

Den Vortrag dieser Auftaktveranstaltung finden Sie hier.