Mobbing

Ich habe Probleme mit anderen Kindern/Jugendlichen – werde ich gemobbt?

Mobbing ist ein sehr aktuelles Thema und auch unter Kindern und Jugendlichen immer häufiger zu finden.

Man versteht darunter ein wiederholtes, systematisches und scheinbar grundlo­ses Schikanieren einer vermeintlich unterlegenen Person, mit der Absicht, diese ‚fertig zu machen‘. Mobbing kann in Form von körperlicher Gewalt, Erpressung, Ausgrenzung, Beschimpfung oder Verleumdung vorkommen. Die Frage ‚Warum ich?‘ stellt sich wohl jeder, der ständigen Schikanen ausgesetzt ist. Ganz gleich, ob man nun eine Brille hat, stottert oder schlichtweg die falschen Klamotten trägt, die ‚Täter‘ finden stets einen Grund für ihre Anfeindungen.

Es ist deshalb ganz wichtig, dass Du die Schuld für das Verhalten der anderen nicht bei Dir suchst. Selbst wenn Du ein besonders auffälliges Merkmal hast, gibt das anderen noch lange nicht das Recht, Dich schlecht zu behandeln. Versuche also, die Angriffe nicht persönlich zu nehmen und denke daran, dass JEDER Opfer von Mobbing werden kann. Trotzdem musst Du die Schikanen kei­neswegs ertragen.

Wenn Du den Eindruck hast, gemobbt zu werden, sprich bitte unbedingt darüber mit

  • deinen Eltern
  • einem Lehrer oder einer Lehrerin Deines Vertrauens
  • der Schulsozialarbeit
  • sonstigen Vertrauenspersonen
  • der Erziehungsberatungsstelle

Versuche außerdem

  • Nette oder stille Mitschüler oder Mitschülerinnen direkt aufzufordern, Dir zu helfen.
  • Hilfe von Erwachsenen einzufordern

Hilfe bei Cyber-Mobbing


www.jugend.support

www.juuuport.de

App "Erste Hilfe bei Cyber-Mobbing"


Schulveranstaltungen und Elternabende zum Thema Cyber-Mobbing organisiert die Kinder- und Jugendagentur ju-max.