Wasserschutz

Fast 40% der landwirtschaftlich genutzten Fläche im Landkreis Sigmaringen liegen in einem rechtskräftig ausgewiesenen Wasserschutzgebiet. Die Wasserschutzgebiete werden je nach Höhe der Nitratkonzentration des dort gewinnbaren Rohwassers nach den Vorgaben der Schutzgebiets- und Ausgleichsverordnung (SchALVO) in Normalgebiete, Problemgebiete und Sanierungsgebiete eingestuft.
 
Wo sind die Grenzen des Wasserschutzgebietes? Handelt es sich bei dem Wasserschutzgebiet um ein Problem- oder Sanierungsgebiet? Liegt mein Flurstück in Zone II oder III eines Wasserschutzgebietes?
 
Als aktiver Landwirt können Sie diese Informationen direkt über das landwirtschaftliche Fachprogramm „Flächeninformation und Online-Antrag“ (FIONA) abrufen.
 
Eine Kartendarstellung sämtlicher Wasserschutzgebiete in Baden-Württemberg ist auch im Daten- und Kartendienst der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg zu finden.
In welche Kategorie ein Wasserschutzgebiet eingestuft ist, finden Sie in der Liste der Problem- und Sanierungsgebiete, die jährlich aktualisiert wird.
 
Der Fachbereich Landwirtschaft steht Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie Fragen zur Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen in Wasserschutzgebieten haben.

Merkblätter und Broschüren:

Schlagkarte für SchALVO-Aufzeichnungspflicht

Merkblatt Nitratinformationsdienst


Merkblatt für die umweltgerechte Landwirtschaft – SchALVO
Begrünung in Problem- und Sanierungsgebieten
Wirtschafts- und Sekundärrohstoffdünger in Problem- und Sanierungsgebieten

 

Ansprechpartner

Albert Böhler   Wasserschutz
Zimmer 216 Telefon: +49 7571 102-8628  E-Mail: Albert.boehler@lrasig.de  Weitere Informationen
Christa Wieland   Wasserschutz, Grünlandumwandlung
Zimmer 216 Telefon: +49 7571 102-8625  E-Mail: Christa.Wieland@lrasig.de  Weitere Informationen