Ausgleichszulage Landwirtschaft (AZL)

Die Ausgleichszulage trägt dazu bei, die dauerhafte Nutzung landwirtschaftlicher Flächen in den benachteiligten Gebieten  (zum Beispiel Berggebiete) zu sichern - zur Erhaltung der Landschaft und zur Erhaltung und Förderung von nachhaltiger Bewirtschaftung.

EU, Bund und das Land Baden-Württemberg finanzieren gemeinsam diese Ausgleichsleistungen.

Ab 2019 erfolgt eine Neuabgrenzung der Berggebiete und der benachteiligten Gebiete durch eine neue Gebietskulisse AZL. Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

neue Gebietsabgrenzung AZL
Informationen zur Gebietskulisse ab 2019 (Karte)
Benachteiligte Gebiete in Baden-Württemberg Gebietskulisse 2019 nach Gemarkungen (pdf)