FIONA -Flächeninformation & Online-Antrag

Seit dem Antragsjahr 2015 erfolgt die Antragstellung ausschließlich online über die Fachanwendung „FIONA“. Die Daten und die Erklärungen des Gemeinsamen Antrags müssen Sie daher über www.fiona-antrag.de an die Landwirtschaftsverwaltung übermitteln. Gegenüber den bisherigen Papieranträgen bietet FIONA einige Vorteile. Plausibilitätsprüfungen, umfangreiches Kartenmaterial und Auswertungsmöglichkeiten sind nur einige der Erleichterungen, die FIONA bietet.
 
Gemäß EU-Vorgabe müssen die Antragsflächen ab dem Jahr 2016 grafisch erfasst werden. Anstatt die Fläche wie bisher für jede Nutzungszeile zu erfassen, werden die Schläge in FIONA-GIS eingezeichnet (digitalisiert). Die Antragsfläche des Schlages entspricht dem Flächeninhalt des gezeichneten Schlages und diese wird in das Flurstücksverzeichnis übertragen. Mit der grafischen Antragstellung wird es den Antragstellern möglich sein, Überlappungsflächen (Doppelbeantragungen) zwischen Antragstellern schon während der Antragsphase und in einem anschließenden Zeitraum ab Mitte Mai bis Mitte Juni sanktionsfrei selbständig zu korrigieren (Vorabprüfung).
 
Bei der Antragstellung in FIONA unterstützen wir Sie durch jährliche FIONA-Schulungen, FIONA-Wegweiser, Schulungsvideos und weitere Anleitungen.


Auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen wieder Vorträge und EDV-Schulungen an.
Aktuelle Termine, pdf Datei zum Download

Anleitung zur Passwortänderung in HI-Tier
Wegweiser durch FIONA
FIONA Kurzanleitung zur grafischen Antragstellung
FIONA geht nicht mehr- Browserverlauf löschen
Anleitung zur Nutzung von FIONA mit grafischer Antragstellung (Schwarzwald-Baar-Kreis)
Anleitung zur Korrektur von GIS-1 und GIS 2 Fehlern in FIONA (Schwarzwald-Baar-Kreis)

FIONA-Schulungsvideos finden Sie hier.