Sachgebiet

Amtsärztlicher Dienst, Begutachtung

Der amtsärztliche Dienst erstellt  medizinische  Gutachten  im Auftrag von öffentlichen Auftraggebern, Gerichten und Staatsanwaltschaften.

Untersuchungen:
Gerichtsärztliche Gutachten
Untersuchungen für das Sozialamt/Jugendamt
Bescheinigung für Kindergeldkasse / Finanzamt
Eingliederungshilfe für behinderte Menschen
Blindenhilfe beziehungsweise Landesblindenhilfe

Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln - Artikel 75 des
Schengener Durchführungsabkommen

Informationen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte


Bescheinigung nach Artikel 75 des Schengener Durchführungsübereinkommens

Bitte beachten Sie:
 
Neu seit 01.07.2015 Beihilfeverordnung
Rehabilitationsbehandlungen  und Kuren
( § 7 Absatz 1 Nummer 4 und § 8 BVO)
 
Für die Beantragung ist eine Bescheinigung eines Arztes, der nicht mit der Einrichtung verbunden ist, ausreichend. Die Bescheinigung soll feststellen, ob die Art und Schwere der Erkrankung die stationäre Behandlung und die vorgesehene Dauer medizinisch notwendig macht und weshalb eine ambulante Behandlung oder eine Kur nicht ausreichend ist. Die Bescheinigung soll vor Beginn der Maßnahme ausgestellt sein. Sie muss die Einrichtung bezeichnen, in der die Behandlung durchzuführen ist sowie die voraussichtlich erforderliche Dauer der Behandlung. Um unnötige Rückfragen zu vermeiden, empfehlen wir den Vordruck LBV353 beziehungsweise 354 (https://lbv.landbw.de/vordrucke#) vom behandelnden Arzt ausfüllen zu lassen.
 
Neu seit 01.07.2016:
Einstellungsuntersuchungen für Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter
werden von niedergelassenen Ärzten durchgeführt.

Ärzteliste

Einstellungsuntersuchungen

Voraussetzungen für eine amtsärztliche Untersuchung
Schriftlicher Auftrag einer Behörde.
 
Verfahrensablauf
Beim Eingang eines Untersuchungsauftrages erfolgt in der Regel eine schriftliche Einbestellung.

Erforderliche Unterlagen
Gültige Ausweisdokumente.
Zur Begutachtung sind gegebenenfalls Befunde vom Hausarzt und Fachärzten mitzubringen.
Schriftlicher Untersuchungsauftrag falls vorliegend 

Rechtsgrundlage
Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGDG) Baden-Württemberg (2015)


Telefon:
+49 7571 102-6401
Fax:
+49 7571 102-6499
^
Sekretariat
^
Mitarbeiter
^
zugehörige Dienstleistungen