Aktuelle Meldung

Jugend

Programm „Guter Start“ bietet Familien Unterstützung – Landratsamt sucht Fachkräfte


„Der kleine Ben ist unser drittes Kind, ein Nachzügler, und die ganze Familie hat sich gefreut, als er sich ankündigte. Die Großen, Sarah und Felix sind schon auf der Realschule, mit ihnen gab es nie besondere Schwierigkeiten. Aber Ben war oft ungestüm, brüllte, schrie und warf sich auf den Boden oder schmiss alles durch die Gegend, wenn er seinen Willen nicht bekam. Am schlimmsten war es, wenn wir beim Einkaufen oder wie jetzt, bei der Kinderärztin waren.“
 
Margret Müller erinnert sich genau, Ben räumte sämtliche Spielsachen aus der Kinderkiste, warf sie quer durchs Wartezimmer und sie brauchte alle Kraft ihn zu bändigen und die anderen Wartenden vor den herumfliegenden Gegenständen zu schützen. Als sie dann endlich bei der Ärztin im Sprechzimmer ankamen, weinte Ben bitterlich und auch sie selbst brach in Tränen aus, als die Ärztin sie fragte, wie es denn so gehe mit Ben.
 
„Genau so geht es uns oft, ich weiß gar nicht mehr, was ich noch machen kann? “ sagte sie. Aber am Ende der Untersuchung hatte Ben sich beruhigt und Margret Müller konnte Hoffnung schöpfen. Die Kinderärztin hatte sich Zeit genommen und ein offenes Ohr für ihre Probleme. Sie war es, die ihr den Rat gab, sich Unterstützung durch das Angebot „Guter Start“ zu holen. Unterstützung von Fachkräften, die sogar zu den Familien nach Hause kommen.
 
Heute, vier Monate später, ist vieles besser geworden. Die Fachkraft, eine ausgebildete Erzieherin mit viel Erfahrung mit Kleinkindern, kommt mittlerweile nur noch alle 14 Tage zu Familie Müller. Anfangs kam sie einmal die Woche, wenn nötig auch zweimal, um die Familie und Ben zu unterstützen. Heute ist Margret Müller froh, dass sie sich nicht gescheut haben, Hilfe durch das Angebot „Guter Start“ anzunehmen.
 
Die Fachkraft ist für die Familie eine vertrauensvolle Begleiterin geworden, die sie in schwierigen Situationen mit Ben so gestärkt hat, dass sie bald wieder alleine klarkommen: „Es ist eine wunderbare Aufgabe mit Familien zu arbeiten, jede Familie ist anders. Sie dabei zu unterstützen ihre Stärken zu entdecken -  damit sie sich schließlich wieder selbst helfen können -  das macht Freude und motiviert sehr!“

Fachstelle "Familie am Start"

                      
Die Geburt eines Kindes verändert die gesamte Lebenssituation. Die Freude über den Nachwuchs wird oftmals begleitet von Fragen, Unsicherheiten oder auch besonderen Belastungen im Familienalltag.
 
Die Fachstelle „Familie am Start“ unterstützt Familien in dieser Zeit. Ist die Belastung groß, vermittelt sie ausgebildete Fachkräfte, die die Eltern und Kinder individuell begleiten und unterstützen. Für die Familien ist dieses Angebot kostenlos.

Das Landratsamt sucht fortlaufend nach Fachkräften, die Freude an der Unterstützung von Familien haben. Wer Interesse an einer Honorartätigkeit hat, erhält Informationen bei:
 
Der Fachstelle „Familie am Start“, Koordination „Guter Start“, Telefon 07571-102 4230 oder per E-Mail an familieamstart@lrasig.de. Nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
 
Hier gibt es auch Informationen für Familien, die das Angebot nutzen möchten.
 
 
*Name geändert