Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Dienstleistung

Gesundheitszeugnis

Für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe wird eine mündlich und schriftlich durchzuführende Belehrung gefordert (§ 43 Infektionsschutzgesetz). Diese informiert über Personalhygiene und notwendige Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Lebensmitteln.

Jeder, der beruflich erstmalig mit Lebensmitteln umgeht oder regelmäßig Lebensmittel für die Öffentlichkeit zubereitet, benötigt diese Erstbelehrung durch das Gesundheitsamt.

Von der Erstbelehrung ist befreit, wer im Besitz eines Gesundheitszeugnisses nach §§17 und 18 Bundesseuchengesetz (vor 2001) ist und entsprechende Folgebelehrungen nachweist.
Wird eine Tätigkeit mit Lebensmitteln ohne Erstbelehrung begonnen, ist dies eine Ordnungswidrigkeit und kann mit Bußgeld belegt werden. Die Bescheinigung darf vor erstmaliger Arbeitsaufnahme nicht älter als 3 Monate sein, das heißt, Sie müssen innerhalb von 3 Monaten nach der Belehrung mit der Arbeit beginnen.

^
Mitarbeiter
^
Formulare
^
Voraussetzungen
Die Belehrung setzt die Verständigung in deutscher Sprache voraus. Falls Sie die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, bringen Sie bitte einen Dolmetscher mit (die Kosten können nicht übernommen werden).
^
Verfahrensablauf
Wichtige Mitteilung:
Aufgrund der Coronavirus-Situation, sind wir leider gezwungen, die vorgesehenen Hygienebelehrungen ab dem 05.11.2020 abzusagen. Neue Termine können zum jetzigen Zeitpunkt nicht genannt werden. Die Arbeitgeber möchten wir bitten, ihre Mitarbeiter bezüglich der Hygiene im Umgang mit "leicht verderblichen Lebensmitteln" zu schulen.
Wir bitten um Ihr Verständnis!
^
Kosten/Leistung
Die Erstbelehrung kostet 30,00 €; bei Belehrung im Rahmen der Nachbarschaftshilfe, für ehrenamtlich Tätige sowie von Eltern, die in der Schulverpflegung tätig sind, kostet sie 12,50 €.

Diese Gebühr wird dem Teilnehmer selbst in Rechnung gestellt.
^
Zugehörigkeit zu
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK