Sachgebiet

Wasserhygiene - Trinkwasser

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel für uns alle: frisch, klar, rein und gesund.
 
Wenn wir unser Wasser in Verantwortung für die Umwelt vorsorgend schützen und pfleglich bewirtschaften, werden die Wasservorräte für sauberes Trinkwasser auch kommenden Generationen erhalten bleiben.
 
An das Trinkwasser sind strenge, vom Gesetz- beziehungsweise Verordnungsgeber definierte Qualitätsanforderungen gestellt. Das Allgemeinwohl verlangt auch, dass Wasser und im Besonderen das Grund- und Quellwasser als Bestandteil der Naturhaushalte vor Verunreinigungen flächendeckend zu schützen ist.
 
Im Landkreis Sigmaringen ist man in der glücklichen Lage, das gesamt benötigte Trinkwasser aus eigenem Grund- und Quellwasser zu beziehen. Es gibt nur wenige Gemeinden mit einem Anschluss an einen Fernwasserversorgung, welcher aber nur für eine Notversorgung in Betracht kommt.
 
Die im Landkreis Sigmaringen wohnende Bevölkerung wird aus 73 Grund- und Quellwasserentnahmen versorgt. Die jährliche Entnahmemenge an Trinkwasser beträgt im Landkreis Sigmaringen ca. 11.500.000 cbm.  Hierfür ist es erforderlich, dieses Grundwasservorkommen durch Ausweisung von Wasserschutzgebieten langfristig zu schützen.
 
Die Überwachung von Trinkwasserversorgungen, auch Eigenwasserversorgungen, umfasst die Überwachung der hygienisch und technischen Verhältnisse sowie die chemische Analyse einmal jährlich und die mikrobiologischen (Routine-) Untersuchung des Trinkwassers. Hierbei werden chemische Veränderungen der Trinkwasserqualität durch das Ortsnetz bis zum Hausanschluss berücksichtigt und überwacht. Ebenso miteinbezogen werden mögliche Trinkwasserqualitätsveränderungen durch Hausinstallationen in öffentlichen Gebäuden, wie zum Beispiel Kindergärten, Schulen…
 
Trinkwasser muss der Trinkwasserverordnung entsprechen. Die anerkannten Regeln der Technik sind bei der Trinkwassergewinnung, -speicherung und -verteilung einzuhalten.
 
Im Landkreis Sigmaringen sind derzeit 61 zentrale Trinkwasserversorgungsgebiete ausgewiesen. Weiterhin gibt es rund 66 Eigen- oder Einzelwasserversorgungen.

Der Fachbereich Gesundheit ist für die hygienische Überwachung der Anlagen und insbesondere der Trinkwasserqualität zuständig.
Legionellen in der Trinkwasserverordnung
Telefon:
+49 7571 102-6416
Fax:
+49 7571 102-6499
^
Wo?
Gesundheitsamt
Hohenzollernstraße 12
72488 Sigmaringen
^
Sekretariat
^
Mitarbeiter
^
übergeordnete Verwaltungsebene
^
zugehörige Dienstleistungen