Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Gesundheit

Landkreis stärkt Hebammenversorgung


Hebammenversorgung
Bildunterschrift: Anette Mett und Melanie Gottwald vor dem Fachbereich Gesundheit

Jede zehnte Schwangere und Gebärende kann trotz intensiver Suche keine Hebamme für die Wochenbettbetreuung finden, dass zeigen Daten, die der Fachbereich Gesundheit erhoben hat. „Wie in vielen Räumen Deutschlands ist die Hebammenversorgung auch im Kreis Sigmaringen angespannt“, berichtet Dr. Susanne Haag-Milz, Leiterin des Fachbereichs Gesundheit.
 
Die kommunale Gesundheitskonferenz im Kreis, an der verschiedene Gesundheitsexperten, Kreisräte und Bürgermeister teilnehmen, hat sich daher zum Ziel gesetzt, die Situation zu verbessern. „Wir im Kreis Sigmaringen wollen anpacken und die Hebammenversorgung aktiv verbessern. Wir beteiligen uns daher an einem Modellprojekt, mit dem neue Ideen ausprobiert werden können“, so Landrätin Stefanie Bürkle, die den Vorsitz führt. Der Kreis Sigmaringen ist einer von vier Landkreisen im Land, die hier vorangehen. Das Land beteiligt sich mit 150.000 Euro, der Kreis gibt nochmal 16.000 Euro oben drauf.
 
Der Fachbereich Gesundheit hat daher das Projekt „Guter und gesunder Start ins Leben“ aufgelegt. Kern ist der Aufbau lokaler Gesundheitszentren in Sigmaringen und Bad Saulgau.
Zwei Hebammen bringen sich in Teilzeit für die Schließung der Versorgungslücke im Landkreis Sigmaringen ein. Sie sind an den SRH Kliniken in Sigmaringen und Bad Saulgau tätig.
 
In Sigmaringen und Umgebung wird Hebamme Melanie Gottwalt sich für eine lückenlose Versorgung einsetzen. Als angestellte Hebamme war sie einige Jahre in der Geburtshilfe in Tübingen tätig. Seit 2011 ist sie als freiberufliche Hebamme aktiv. Im Rahmen der Hebammensprechstunden, der Fachstelle Familie am Start des Landratsamt Sigmaringens bietet Melanie Gottwalt Beratungen für werdende Eltern und Mütter mit Kindern bis zu einem Jahr an. Seit 2019 bietet Melanie Gottwalt jeden Montag eines Monats im Familienzentrum in Gammertingen Hebammensprechstunden an.
 
Annette Mett engagiert sich in Bad Saulgau ein. Sie verantwortet seit dem 04.05.2020 die Koordination der Hebammenversorgung am Standort in Bad Saulgau. Allen Schwangeren und Wöchnerinnen im Landkreis Sigmaringen soll es gelingen, eine Hebamme für die Wochenbettbetreuung zu finden. Seit über 30 Jahren hat die erfahrene Hebamme in der Geburtshilfe gearbeitet. Seit 2019 betreibt sie ihre eigene Hebammenpraxis.
 
Ansprechpartner für Mütter ohne Hebamme
 
Mett und Gottwald organisieren sogenannte Hebammenkreise, in denen sich die Hebammen vernetzen, austauschen und abstimmen. Ganz konkret: Ambulant tätigen Hebammen im Kreis sollen gemeinsam Urlaubs-, Krankheits- und Wochenendvertretungen organisieren, so dass eine durchgängige Versorgung sichergestellt ist.
 
Schwangere und Wöchnerinnen, die keine Hebamme zur Wochenbettbetreuung finden konnten, werden von den Hebammenkoordinatorinnen im jeweiligen Hebammenkreis an eine Hebamme vermittelt.
 
 
Erweiterung der Hebammensprechstunden
 
Zusätzlich werden die Hebammensprechstunden um einen Tag ausgeweitet. Annette Mett ergänzt das Angebot und bietet seit dem 1. August jeden Freitag in Bad Saulgau im Haus Rosengarten von 9:30 – 11:30 Uhr Hebammensprechstunden an.
 
Alle werdenden Eltern und Familien mit Kindern bis zu einem Jahr können sich bei Fragen, Unsicherheiten und Problemen vertrauensvoll an eine erfahrene Hebamme wenden.
 
 
Hebammensprechstunden im Landkreis Sigmaringen
 
Hebammensprechstunde Bad Saulgau:
Die Hebammensprechstunden in Bad Saulgau finden jeden Montag, von 16:00 bis 18:00 Uhr und neu: ab August 2020 jeden Freitag von 9:30 bis 11:30 Uhr im Haus Rosengarten, Kaiserstraße 62, statt.
 
Hebammensprechstunde Sigmaringen:
Die Hebammensprechstunde in Sigmaringen findet jeden Dienstag, von 9:00 bis 12:00 Uhr im Gesundheitsamt, Hohenzollernstraße 12, statt.
 
Hebammensprechstunde Gammertingen:
Die Hebammensprechstunde in Gammertingen findet jeden 1. Montag im Monat, von 10:30 bis 12:00 Uhr im Familienzentrum St. Martin, Kiverlinstraße 4, statt, allerdings nur während der Öffnungszeiten des Kindergartens.
 
Telefonische Hebammensprechstunde
Dienstags von 9:00 bis 12:00 Uhr sind die Hebammen der Hebammensprechstunde auch telefonisch zu erreichen, unter der Telefonnummer: 07571 102-6422.
 
Die Hebammensprechstunden finden auch während der Ferienzeiten statt. Ausgenommen sind Feiertage. Die Beratung in der Hebammensprechstunde ist kostenlos und kann ohne ärztliche Überweisung und vorherige Terminvereinbarung wahrgenommen werden.
 
 
Wie finde ich eine Hebamme?
 
Auf der Homepage des Landratsamtes Sigmaringen sind alle ambulant tätigen Hebammen mit entsprechenden Leistungsangeboten aufzufinden.
Der Flyer „Schwanger und gut informiert“ enthält ebenfalls eine Hebammenliste und ist auf der Homepage des Landratsamtes Sigmaringen abrufbar.
Mütter die vergeblich nach einer Hebamme gesucht haben werden nach der Geburt ihres Kindes von den geburtshilflichen Abteilungen Sigmaringen und Bad Saulgau an eine Hebammenkoordinatorin vermittelt.
 
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK