Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien sind Energieträger, die nahezu unbegrenzt zur Verfügung stehen bzw. sich in relativ kurzer Zeit erneuern. Dadurch unterscheiden sie sich von fossilen Energiequellen, die sich erst über den Zeitraum von Millionen Jahren regenerieren. Zu den erneuerbaren Energien zählen Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft, Sonnenenergie und Windenergie.

Der Fachbereich Landwirtschaft organisiert regelmäßig eine „Fachtagung für Bioenergie“ und informiert zu aktuellen Themen und Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energien. Aufgelistet finden Sie die Programme der vergangenen Fachtagungen. Sie können gerne Kontakt mit uns aufnehmen, wenn Sie Informationen zu Inhalten und Vorträgen der einzelnen Veranstaltungen bekommen möchten.

Fachtagung Bioenergie LRA Sigmaringen

Programm Fachtagung Bioenergie 2017
Programm Fachtagung Bioenergie 2015
Programm Fachtagung Bioenergie 2014
Programm Fachtagung Bioenergie 2013


Fachinformationen

Nachwachsende Rohstoffe – Versuchsergebnisse LTZ Augustenberg
Energieeffizienz Beratung Landwirtschaft, LEL
Ökonomik erneuerbarer Energien, LEL

Ansprechpartner

Grünes Kennzeichen beantragen

Grüne Kennzeichen sind für bestimmte, von der Kraftfahrzeugsteuer befreite Fahrzeuge vorgesehen. Das sind zum Beispiel:

  • Fahrzeuge gemeinnütziger Organisationen
  • land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge
  • bestimmte Anhänger
^
Teams
^
Formulare & Online-Prozesse
^
Verfahrensablauf

Sie beantragen das grüne Kennzeichen zusammen mit einem Antrag auf Steuerbefreiung bei der Zulassung des Fahrzeuges. Das zuständige Hauptzollamt überprüft, ob die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. Ihrem Fahrzeug wird vorab ein grünes Kennzeichen zugeteilt.

Auch für Fahrzeuge, die bereits verkehrsrechtlich zugelassen wurden, kann eine Steuerbefreiung beantragt werden. In diesem Fall stellen Sie den Antrag direkt beim zuständigen Hauptzollamt. Das grüne Kennzeichen wird dann im Nachgang bei der Zulassungsstelle ausgegeben und ein Vermerk in der Zulassungsbescheinigung Teil I eingetragen.

^
Erforderliche Unterlagen
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • bei Vertretung zusätzlich:
    • schriftliche Vollmacht
    • gültiger Personalausweis oder Reisepass der bevollmächtigten Person
  • bei Minderjährigen: zusätzlich Einverständniserklärung und Ausweisdokumente der Sorgeberechtigten
  • bei juristischen Personen/ Firmen:
    • Handelsregisterauszug oder
    • Gewerbeanmeldung oder
    • Vereinsregisterauszug
  • Antrag auf Fahrzeugzulassung
  • Antrag auf Erfassung von KFZ-Steuer und Vergünstigungen
  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Versicherungsbestätigung (eVB-Code)
  • Nachweis einer gültigen  Hauptuntersuchung (HU), wenn das Fahrzeug älter als drei Jahre ist oder vorher als Mietfahrzeug, Taxi oder Ähnliches zugelassen war für die gesamte Laufzeit der Ausfuhrzulassung. Durch den letzten HU-​Bericht oder entsprechend der Eintragung in der Zulassungsbescheinigung Teil 1.
  • bei zugelassenen Fahrzeugen: zusätzlich Kennzeichenschilder
^
Sonstiges

Informationen zur Steuerbefreiung für Fahrzeuge, die zu land- und forstwirtschaftlichen Zwecken genutzt werden, finden Sie auch auf den Internetseiten der Bundeszollverwaltung.

^
Zugehörigkeit zu
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren