Dienstleistungen A-Z

Öffentlicher Personennahverkehr


Der Landkreis setzt sich als Aufgabenträger des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPNV) für ein attraktives ÖPNV-Angebot ein, das den Bürgerinnen und Bürgern als vollwertige Alternative zum motorisierten Individualverkehr zur Verfügung stehen soll.

Um das Ziel einer zukunftsfähigen und bedarfsgerechten Mobilität, mit schnellen und gut ausgebauten Verbindungen zu erreichen, investiert der Landkreis in den konsequenten Ausbau und die Weiterentwicklung des Angebots und orientiert sich dabei an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger.

Das Landratsamt fördert den öffentlichen Personennahverkehr auf vielfältige Weise:

Aufstellen des Nahverkehrsplans


Der Nahverkehrsplan bildet den Rahmen für die Entwicklung des ÖPNV im Landkreis Sigmaringen. Er enthält eine Analyse der bestehenden Einrichtungen und Strukturen, sowie eine Prognose des zukünftigen Verkehrsaufkommens. Auf dieser Grundlage werden Ziele und Rahmenbedingungen als Maßgabe für die zukünftige Gestaltung des ÖPNV erarbeitet sowie entsprechende Anforderungsprofile festgelegt.
 
Zentrales Anliegen des Nahverkehrsplans ist daher die Vorgabe bestimmter Beförder-ungsstandards für die rund 13 Verkehrsunternehmen, die im Landkreis auf über 50 Verkehrslinien täglich rund 600 Haltestellen bedienen.

Nahverkehrsplan


Koordination und Bezuschussung des ÖPNV-Angebots


Auf Basis des Nahverkehrsplans obliegt dem Landkreis die Koordination eines integrierten Gesamtverkehrs. Hierbei steht nicht nur die Weiterentwicklung der Busverkehre, sondern auch die überregionale Anschlusssicherung auf die bestehenden Zugverbindungen im Focus. Der Landkreis unterstützt und finanziert den ÖPNV damit auf vielfältige Art und Weise und sorgt zusammen mit den Verkehrsunternehmen für ein bedarfsgerechtes und nachhaltiges Nahverkehrsangebot im Landkreis.
 
Einige Beispiele:

RegioBus DonauBodensee
Als einer der ersten Landkreise in Baden-Württemberg bietet der Landkreis Sigmaringen gemeinsam mit dem Bodenseekreis sowie mit finanzieller Unterstützung des Landes seit März 2016 eine Regiobus-Linie zwischen Sigmaringen und Überlingen an. Die Verbindung, die quasi einer Zug-Linie gleichkommt, wird seitdem mit attraktiv ausgestatteten Bussen an sieben Tagen in der Woche im Stundentakt von frühmorgens bis spätabends angeboten. Den Fahrgästen wird es damit ermöglicht, schnell und bequem sowie zu günstigen Fahrpreisen bis an den Bodensee und wieder zurück zu fahren.

www.regiobus500.de


Modavo SIG
Im Rahmen des Bundesprogrammes „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“ (Modavo) erhält der Landkreis Fördermittel des Bundes für die Erarbeitung von innovativen Konzepten und alternativen Beförderungsmöglichkeiten, mit denen in Zukunft sowohl die Daseinsvorsorge und Nahversorgung als auch die Mobilität im Landkreis Sigmaringen gewährleistet werden sollen. Als Pilotgemeinde steht Herdwangen-Schönach dabei im Mittelpunkt des Projektes. Im Rahmen eines entsprechenden Bürgerbeteiligungsprozesses sollen jedoch auch alle übrigen Verkehrsräume im Landkreis im Laufe der Zeit betrachtet werden.

www.modavo-sig.de/
 
Stadtbus Sigmaringen
Der Stadtbus Sigmaringen befördert täglich über 3.000 Fahrgäste im Stadtgebiet Sigmaringen und dem Stadtteil Laiz auf 7 Linien mit insgesamt 80 Haltestellen. Das Angebot wird von den Stadtwerke Sigmaringen in Kooperation mit einem ortsansässigen Busbetreiber erbracht. Der Landkreis leistet mit finanziellen Zuschüssen einen wesentlichen und wichtigen Beitrag zur Finanzierung des Stadtbusses.
 
www.stadtwerke-sigmaringen.de/de/Stadtbus/Linien-Abfahrtzeiten/Linien-Abfahrtzeiten.html
 
 
Stadtbus Bad Saulgau
Egal ob vom Kurgebiet zum Bahnhof, von der Innenstadt zum Thermalbad oder einfach nur für einen Kaffee auf den Markplatz, der Stadtbus Bad Saulgau bringt die Fahrgästen zum gewünschten Ziel. Um dieses Angebot für die Fahrgäste auch in Zukunft zum günstigen Stadttarif anbieten zu können, unterstützt der Landkreis den Stadtbus mit finanziellen Mitteln.
 
www.bad-saulgau.de/buerger/verkehr/stadtbus.htm

 
Freizeitverkehre
Ob zur Erkundung der einzigarten Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten in unserem Landkreis; die umweltfreundlichen Busse und Züge stehen mit finanzieller Unterstützung des Landkreises für die Fahrgäste bereit. Vielfach stehen hierfür sogar spezielle Fahrradzüge und – busse zur Verfügung. So zum Beispiel der RegioBus DonauBodensee, Radexpress Oberschwaben sowie Naturparkexpress Donautal, um nur eine Auswahl zu nennen.
 
www.naturpark-obere-donau.de
www.radexpress-oberschwaben.de
(RegioBus DonauBodensee Link zur entspr. Homepage erfolgt in Kürze)
 
Bürgerbus Pfullendorf und Ostrach
Die Bürgerbusse ergänzen den öffentlichen Nahverkehr mit dem Ziel, die Mobilität der Menschen im ländlichen Raum, insbesondere älterer Mitbürger und Menschen mit Handicap, zu verbessern. Die Kleinbusse werden dort eingesetzt, wo der öffentliche Nahverkehr nicht wirtschaftlich eingesetzt werden kann. Sie sind nach einem festen und zuverlässigen Plan unterwegs, verkehren auf unterschiedlichen Routen und werden nach dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern gesteuert.

http://www.buergerbus.ostrach.de
buergerbus-pfullendorf.de/
 
Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo)
 
Mitwirkung und finanzielle Beteiligung als Gesellschafter beim Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO) seit dem 01.01.2002
 
naldo ist ein Zusammenschluss der Landkreise Reutlingen, Sigmaringen, Tübingen und des Zollernalbkreises sowie der Verkehrsunternehmen der Region für den Öffentlichen Personennahverkehr.
 
Im gesamten NALDO-Verbundgebiet gibt es ein einheitliches Tarifsystem, das für alle Busse und Bahnen (außer IC) einschließlich der Stadtverkehre gilt. Dadurch benötigen Fahrgäste im Verbundgebiet nur einen einzigen Fahrschein, unabhängig davon, mit welchem Verkehrsunternehmen sie fahren und wie viele Verkehrsmittel sie benutzen.
 
Dank dieser Zusammenarbeit ist es dem Landkreis gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern gelungen, über die Grenzen der Landreise hinaus einheitliche und nutzerfreundliche sowie günstige Tarife zu schaffen, von denen jährlich knapp 75 Millionen Fahrgäste profitieren.
 
www.naldo.de/
^
Team
^
Satzung
^
Informationsmaterial
^
Zugehörigkeit zu
^
verwandte Dienstleistungen