Veranstaltung

"Die Zeit war eben reif für die Entwicklung der Frauenbildung" Hildegard Wegscheider: Frauenrechtlerin und Deutschlands erste Abiturientin

Mi., 12. Juni 2024
19:30 Uhr

Vortrag mit Lesung von Susanne Fuchs und Gabriele Loges aus der Autobiografie von Hildegard Wegscheider.
^
Beschreibung

Hildegard Wegscheider (1871-1953) legte mit einer Sondergenehmigung im Jahr 1895 ihr Abitur am Königlich Katholischen Gymnasium in Sigmaringen (dem heutigen Hohenzollern-Gymnasium) ab und war somit die erste Frau im Königreich Preußen, die diese Prüfung absolvierte, zu einer Zeit, als Mädchen- und Frauenbildung noch keineswegs selbstverständlich war. Danach promovierte sie in Halle und arbeitete als Lehrerin und Dozentin an verschiedenen Bildungseinrichtungen. Auch politisch war die Sozialdemokratin aktiv, von 1919 bis 1921 gehörte sie der verfassunggebenden preußischen Landesversammlung an und war seit 1921 Abgeordnete im Preußischen Landtag. Aus ihrem Amt als Oberschulrätin, das sie seit 1920 innehatte, wurde sie 1933 entlassen. Sie engagierte sich in einem kleinen Kreis Oppositioneller im Widerstand gegen den Nationalsozialismus. 1953 erhielt sie als eine der ersten Frauen für ihr soziales Engagement und ihren Mut, die erste Abiturientin Preußens geworden zu sein, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

^
Veranstaltungsort
Hohenzollern-Gymnasium Sigmaringen, Hohenzollernstr. 20, Aula
^
Kosten

Eintritt frei

^
Veranstalter
DGB Kreisverband Sigmaringen und Kreiskulturforum
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken