Veranstaltung

Biodiversität in der Landwirtschaft - Artenschutz und Volksbegehren

Di, 22. Oktober 2019
20:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Informations- und Gesprächsabend für Landwirte zu den Themen Biodiversität und Artenschutz in der Landwirtschaft sowie über die Forderungen der Initiative Volksbegehren Artenschutz - „Rettet die Bienen“ in Baden-Württemberg und deren Auswirkungen.
^
Beschreibung
Spätestens seit die „Krefelder Studie“ über die vergangenen Jahrzehnte einen dramatischen Rückgang von Fluginsekten festgestellt hat, wird in der Gesellschaft über die Ursachen des Insektensterbens, die Notwendigkeit des Insektenschutzes und die Handlungsoptionen breit diskutiert. Der Schutz von Lebensräumen als eine wesentliche Voraussetzung für den Artenschutz hat eine gesamtgesellschaftliche Dimension.

Eine wichtige Aufgabe kommt zweifellos der Landwirtschaft zu, wenn es um die Erhöhung der Biodiversität, sprich der biologischen Vielfalt in der Kulturlandschaft geht. Die Initiatoren des Volksbegehrens sehen einseitig die Landwirtschaft in einer besonderen Pflicht und stellen weitgehende Forderungen an die Landwirtschaft mit einschneidenden, gesetzlich verankerten Veränderungen für die landwirtschaftliche Praxis. Beispielhaft gehört hierzu das geplante Verbot von Pflanzenschutzmitteln in den meisten Landschaftsschutzgebieten und in Natura 2000-Gebieten.



^
Veranstaltungsort
^
Kosten
Kostenfrei
^
Veranstalter
Verein zur landwirtschaftlichen Fortbildung im Kreis Sigmaringen e.V.
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken