Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Kultur & Archiv

Tag der Regionalgeschichte


Die Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur sowie das Landesarchiv Baden-Württemberg, Abteilung Staatsarchiv Sigmaringen, laden am kommenden Samstag, 16. Juli 2022, erstmals alle Geschichtsinteressierten im Oberland zu einem „Tag der oberschwäbischen Regionalgeschichte“ in den historischen Prinzenbau in Sigmaringen, den Sitz des Staatsarchivs Sigmaringen, Karlstraße 1+3, ein. Ziel und Anliegen des erstmals erprobten neuen Veranstaltungsformats sind die persönliche Begegnung und der fachliche Austausch der in Oberschwaben in der Erforschung und Vermittlung der regionalen Geschichte tätigen Vereine, Archive, Museen und Forschenden wie auch der an der Vergangenheit der Region Interessierten.

Beginn ist um 10 Uhr mit einer Vortragsveranstaltung. Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft Oberschwaben, Landrätin Stefanie Bürkle, und den Leiter des Staatsarchivs Sigmaringen, Archivdirektor Dr. Franz-Josef Ziwes, werden Prof. Dr. Astrid Pellengahr und Dr. Marco Veronesi über die Planungen des Landesmuseums Württemberg für eine Große Landesausstellung „500 Jahre Bauernkrieg von 1525“ ab Herbst H2024 in Stuttgart und ab Frühjahr 2025 in Bad Schussenried informieren. Ergänzend dazu stellt Dr. Maximilian Eiden, Vorstandsmitglied der Gesellschaft Oberschwaben, Überlegungen zu Veranstaltungen und Mitwirkungsmöglichkeiten zum Jubiläumsjahr 2025 in der Region Oberschwaben anlässlich der Großen Landesausstellung in Bad Schussenried vor. Es ist das Anliegen der Gesellschaft Oberschwaben, möglichst viele Interessierte partizipativ und mit eigenen Beiträgen in einem vielfältigen regionalen Veranstaltungsprogramm zur Erinnerung an diese wichtigste Freiheitsbewegung in Oberschwaben und Deutschland vor der Französischen Revolution zu vernetzen. Ein weiterer Vortrag gilt den im Staatsarchiv Sigmaringen verwahrten archivalischen Quellen zur Geschichte Oberschwabens.

Nach der Mittagspause werden dann ab 14 Uhr gleichfalls im Prinzenbau in einem „Oberschwäbischen Geschichtsforum“ insgesamt 16 Geschichts- und Heimatvereine, Archive und Museen aus ganz Oberschwaben an Infoständen ihre Aktivitäten, Forschungen und Publikationen zur regionalen und lokalen Geschichte und Kultur vorstellen sowie zum fachlichen und persönlichen Austausch mit den historisch Interessierten einladen. Sollte der „Tag der Regionalgeschichte“ auf Anklang und Interesse stoßen, strebt die Gesellschaft Oberschwaben die Etablierung eines festen Veranstaltungsformats im Zweijahresturnus an wechselnden Orten an.

Die Gesellschaft Oberschwaben bittet um Anmeldung der Teilnahme unter der Telefonnummer 07571/102-1141 oder per E-Mail an kultur@LRASIG.de.

Hier finden sie den Flyer zur Veranstaltung 

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren