Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Straßenbauprojekt

Einblicke in die B311n-Planungen


Im Rahmen eines transparenten Planungsprozesses zur B 311n / B 313 zwischen Mengen und Meßkirch bezieht der Landkreis Sigmaringen als Planungsträger die Öffentlichkeit frühzeitig und kontinuierlich ein. Nach den Vor-Ort-Besuchen im Sommer 2021 und dem informellen Scoping-Termin im Mai dieses Jahres, findet nun im Juli ein Workshop sowie eine Exkursion statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, Einblicke in die B311n-Planungen zu erhalten und sich mit Hinweisen aktiv einzubringen:

Der Workshop findet am Samstag, 9. Juli 2022 ab 13.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr im Landratsamt Sigmaringen, Leopoldstraße 4, Sigmaringen statt.

Die Exkursion wiederum findet am Samstag, 23. Juli 2022 statt. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Landratsamt Sigmaringen, Leopoldstraße 4, Sigmaringen. Die Exkursion endet voraussichtlich um 17.30 Uhr.

Was passiert bei dem Workshop und der Exkursion?
Bei dem Workshop sind Ortskenntnisse der Bürgerinnen und Bürger gefragt, die für die Erstellung der sogenannten Raumanalyse als Planungsgrundlage wichtig sind. „Wir als Gutachter kommen von außen, erheben und beschreiben die Raumsituation. Um ein vollständiges Bild zu erhalten, benötigen wir die Ortskenntnisse der Bürgerinnen und Bürger“, erläutert Burchard Stocks vom Büro Umweltsicherung und Infrastrukturplanung, das für die Erarbeitung der Umweltverträglichkeitsstudie verantwortlich ist. Darüber hinaus werden im Rahmen des Workshops Beiträge zur Weiterentwicklung der in der Diskussion befindlichen Trassenvarianten gesammelt. „Aktuell sind verschiedene Trassenvorschläge in der Diskussion. Diese sind nicht abschließend und es wird ergebnisoffen auch nach neuen möglichen Lösungen gesucht. Konstruktive Ideen und Anregungen zur Weiterentwicklung der Trassenvarianten sind willkommen und können in dieser Phase in den Planungsprozess eingebracht werden“, erklärt Projektmanager Thomas Blum.

Die Exkursion in das Gelände mit Vertretungen der Gutachterbüros greift Themen und Fragestellungen aus dem Workshop auf und betrachtet diese im Raum. Für die Exkursion stehen zwei Busse zur Verfügung, mit denen verschiedene Orte im Planungsraum angefahren werden.

Was passiert mit den Ergebnissen aus den Veranstaltungen?
Die Erkenntnisse über den Raum aus beiden Veranstaltungen fließen in die Raumanalyse ein, die bis Ende 2022 abgeschlossen sein wird. Jeder Trassenvorschlag wird fachlich bis Ende 2022/Anfang 2023 gewürdigt. Dazu dient die Raumanalyse als Grundlage. Eine Rückmeldung zu den eingebrachten Vorschlägen erfolgt im ersten Halbjahr 2023 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung.

Interesse, sich aktiv einzubringen?
Die Anmeldung zu beiden Veranstaltungen ist bis zum 30.06.2022 möglich. Die Zahl der Teilnehmenden ist jeweils begrenzt.

Die Anmeldung zum Workshop sowie zur Exkursion erfolgt über die Projektinternetseite www.b311n-b313.de unter der Rubrik „Aktuelles“. Hier finden Sie auch nähere Informationen zum Verfahren der Besetzung der Plätze des Workshops, um eine ausgewogene Zusammensetzung von Teilnehmenden aus dem gesamten Planungsraum zu gewährleisten.

Weitergehende aktuelle Informationen und Erläuterungen rund um die Planung finden Sie ebenfalls auf der Projektinternetseite.

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren