Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Kultur & Archiv

Vortrag von Dr. Wolfgang Wiese in Wald


Vortrag Wiese Glasherstellung in Glashuette

Gläser aus der ehemaligen Glasbläserei Glashütte bei Wald (Vorlage: Wolfgang Wiese)

Als Beitrag zum kreisweiten Kulturschwerpunkt „Archive und Bibliotheken im Landkreis Sigmaringen“ findet am Montag, 16. Mai 2022, um 20 Uhr, im Pfarrsaal von Wald, Von-Weckenstein-Straße 6, ein Vortrag zur Geschichte der Glasbläserei und der Siedlung Glashütte bei Wald statt. Referent des bebilderten Vortrags ist der in Glashütte aufgewachsene Kunsthistoriker und langjährige Kurator bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg Dr. Wolfgang Wiese. Die Katholische Öffentliche Bücherei Wald und das Kreiskulturforum laden gemeinsam mit dem Hohenzollerischen Geschichtsverein zu dieser besonderen Veranstaltung über ein im Landkreis Sigmaringen außergewöhnliches Gewerbe und die in das Jahr 1701 zurückreichende Industriesiedlung Glashütte ein. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Kreiskulturforum sind willkommen. Im Anschluss an den Vortrag bietet das Büchereiteam Getränke gegen Spenden an.

Der Referent wird in seinem Vortrag auf die geologischen und technischen Grundlagen der Glasherstellung ebenso eingehen wie auf die Anfänge der Glasproduktion im damaligen Landgebiet der Zisterzienserinnenabtei Wald zu Beginn des 18. Jahrhunderts, auf die Kunden und den Betrieb des Glasgewerbes und nicht zuletzt auf die sich in Glashütte niederlassenden Glasmacherfamilien. Von besonderem Interesse ist die Stellung von Glashütte als Knotenpunkt zwischen den Glasproduktionsstandorten im Allgäu und Schwarzwald mit einer zeitweise hohen Bevölkerungsfluktuation. Angesprochen wird auch die Sonderstellung der Industriesiedlung inmitten der bäuerlichen Nachbarschaft des Walder Raums mit manchen Spannungen und Konflikten. Dass die Glashütter Erzeugnisse in ihrer Qualität geschätzt wurden, belegen prominente Kunden aus dem oberschwäbischen Raum. Auch soziale und ökologische Aspekte der Gewerbesiedlung werden beleuchtet, die nach dem Ende der Glasherstellung 1884 eine Agrarisierung erfuhr.

Dem Vortrag geht um 19 Uhr eine Führung in der Katholischen Öffentlichen Bücherei Wald, Von-Weckenstein-Straße 6, voraus, bei der sich – stellvertretend für das Büchereiwesen in kirchlicher Trägerschaft im Landkreis – das Büchereiteam mit seiner ehrenamtlichen Arbeit, den Buchbeständen und seinem weiteren Kulturprogramm vorstellt. Da die Teilnehmerzahl aufgrund der räumlichen Gegebenheiten im Bibliotheksraum auf 20 Personen beschränkt ist, werden Interessenten um Voranmeldung beim Kreiskulturamt telefonisch unter 07571/102-1141 oder per E-Mail: kultur@LRASIG.de gebeten.

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren