Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Kultur & Archiv

"Chaim und Adolf. Eine Begegnung im Gasthaus"

Donnerstag, 24. Juni 2021, 19:30 Uhr

Neun Monate nach seiner letzten Präsenzveranstaltung bietet das Bildungswerk Inzigkofen wieder leibhaftige Kultur: Am Donnerstag, 24. Juni 2021, 19.30 Uhr, findet open air im Innenhof des ehemaligen Klosters Inzigkofen die Aufführung „Chaim & Adolf. Eine Begegnung im Gasthaus“ mit dem Theater Lindenhof statt. Es spielen die Schauspieler Martin Olbertz (Chaim), Franz Xaver Ott (Adolf) und Peter Höfermayer (Wirt Martin). Für das witzige, spannungsreiche und versöhnliche Stück von Stefan Vögel wurde das Theater Lindenhof 2019 mit dem Monica-Bleibtreu-Publikumspreis der Hamburger Privattheatertage ausgezeichnet. Die Theateraufführung findet in Kooperation mit dem Kreiskulturforum als Beitrag des kreisweiten Kulturschwerpunkts 2020/21 zum Thema „Erinnern“ statt und wird von den Sparkassen im Landkreis gefördert. Der Eintritt beträgt 10 Euro und ermäßigt für Schüler, Studenten und Auszubildende 5 Euro. Eine vorherige Anmeldung mit Kartenreservierung ist erforderlich unter Telefon 07571/730710. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern ins Schwabenland, in dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Den ihm adäquaten Schachpartner findet er im Bauer Adolf. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein, und Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor. Mit dem gemeinsamen Spiel, welches von Gastwirt Martin aufmerksam verfolgt wird, beginnt gleichzeitig eine Spurensuche in die Vergangenheit. Verbindet die beiden etwa mehr als die Liebe für Springer, Bauer und König? Mit leichter, spielerischer Hand wird eine einzigartige Liebesgeschichte aus den Wirren des Zweiten Weltkriegs erzählt, die bis heute nachwirkt und in welche die beiden Schachspieler durch ihre Vorfahren verwoben sind.

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK