Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Kultur & Archiv

Krisen, Seuche, Krieg: Sigmaringen zur Zeit des Heiligen Fidelis

Freitag, 23. April 2021, 19:00 Uhr

Der heilige Fidelis von Sigmaringen, Stich um 1690 (Vorlage: Kreisarchiv Zollernalbkreis)Der heilige Fidelis von Sigmaringen, Stich um 1690 (Vorlage: Kreisarchiv Zollernalbkreis)

Der ursprünglich als Beitrag zur Fidelisakademie 2021 in der Stadtpfarrkirche St. Johann geplante Vortrag wird jetzt am 23. April, 19 Uhr, im Livestream angeboten und kann auch in der Folge abgerufen werden.

Die Stadt Sigmaringen befand sich zu Lebzeiten des Heiligen Fidelis (1578 – 1622) in einer Umbruchszeit. Stadt und Grafschaft Sigmaringen, beide als österreichische Lehen in den Händen der Grafen von Hohenzollern-Sigmaringen, mussten ihr Verhältnis zur zollerischen Herrschaft neu finden. Es gab heftige Auseinandersetzungen zwischen den Grafen und ihren Untertanen, an denen auch Angehörige des Verwandtschaftskreises Roy, der zum städtischen Führungszirkel gehörte und dem der Hl. Fidelis entstammt, beteiligt waren. Die Untertanen konnten dabei auf die Unterstützung Österreichs bauen. Doch auch innerhalb der Bürgerschaft kriselte es. Es ging um Fragen des landesherrlichen Kirchenregiments, der Verwaltung von Heiligengütern, also Fragen, die mit landeshoheitlichen Ansprüchen und gleichzeitig mit konfessionellen Fragen verbunden waren. 1619 und 1623 gelang es mit grundlegenden Verträgen Konfliktpunkte zumindest teilweise zu bereinigen. Diese lokalen Auseinandersetzungen spielten sich im Zeitalter der Glaubensspaltung ab. In dem Vortrag sollen zudem weitere Aspekte des Alltagslebens berührt werden, etwa die Auswirkungen des Bevölkerungszuwachses oder das Erlebnis der Pest 1610/11, der in Sigmaringen auch zwei Brüder von Marcus Roy, dem späteren Heiligen Fidelis, zum Opfer fielen.

Zum Vortrag

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK