Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Gesundheit

2900 Impftermine abgesagt, Ersatztermine noch offen


Der Bund hat festgelegt, dass zunächst bis Montag keine Impfungen mehr mit Astra Zeneca erfolgen können. Durch den Impfstopp müssen rund 2000 Bürger mit einem Termin im Kreisimpfzentrum, rund 700 Betroffene in Pflegeeinrichtungen und 200 Polizisten auf die geplanten Impfungen verzichten.
 
Impfungen mit dem BionTech Impfstoff kann man den Impfwilligen leider nicht anbieten, da hierfür keine Reserven bestehen und auch kein zusätzlicher Impfstoff geliefert wird. Wer bei der Registrierung eine Mailadresse angegeben hat, wird per Mail über die Absage informiert. Dies erfolgt im Laufe des Dienstags.. „Wer dies nicht getan hat, den können wir leider nicht erreichen“, berichtet Verwaltungsleiter Werner Müller. Er bittet daher diejenigen, die bis Montag einen Impftermin mit Astra Zeneca vereinbart haben, trotz einer fehlenden förmlichen Absage nicht zum Impfzentrum zu kommen.
 
Ob und ggf. wie Ersatztermine vereinbart werden können, ist den Verantwortlichen im Kreisimpfzentrum bislang nicht bekannt. Sie warten hier, wie viele Bürgerinnen und Bürger auch, noch auf Informationen des Landes. Nach wie vor erfolgt die Terminvergabe zentral durch das Land über impfterminservice.de oder telefonisch unter 116 117. Dies gilt aktuell auch für mögliche Ersatztermine.
 
Aktuell gibt es niemanden, der bereits eine erste Impfung mit Astra Zeneca erhalten hat und bis Montag die Zweitimpfung erhalten sollte. Das Land hat noch nicht mitgeteilt, was passiert,  sollte die Impfung mit Astra Zeneca noch länger ausgesetzt bleiben und Impftermine für Zweitimpfungen anstehen.
 
Ganz steht der Betrieb im Impfzentrum allerdings nicht still. Wie geplant sollen täglich noch 300 Menschen mit BionTech geimpft werden. Ob ab Montag dann wieder mit Astra Zeneca geimpft werden kann oder weiter nur der BionTech-Impfstoff gespritzt werden darf, wird der Bund und das Land in den kommenden Tagen entscheiden.
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren