Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-sigmaringen.de

Kreistag

Für Informationen rund um die Kreistagsarbeit nutzen Sie bitte das Ratsinfosystem

Nichts gefunden?

Teilen Sie uns bitte mit, falls Ihre Suche keine Treffer ergeben hat: Ich-find-nix
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen

Aktuelle Meldung

Kultur & Archiv

"Das Wirken Gottes im Leben der Menschen"

17. März 2021, 19:00 Uhr

Die Visionärin Hildegard von Bingen in einer Abbildung aus dem Lucca-Codex des 12. Jahrhunderts (Vorlage: Kloster Eibingen)
Abbildung: Die Visionärin Hildegard von Bingen in einer Abbildung aus dem Lucca-Codex des 12. Jahrhunderts (Vorlage: Kloster Eibingen)

Die Bibel beinhaltet ca. 80 „Bücher“, die in unterschiedlicher Weise von den drei monotheistischen Religionen des Juden- und Christentums wie auch vom Koran der Muslime als Basistexte mit dem Anspruch auf göttliche Inspiration gewertet und genutzt werden. Für die christlichen Kirchen wiederum unterscheidet sich die Bibel in die Bücher des sog. Alten und Neuen Testamentes, die von den einzelnen Kirchen in unterschiedlicher Weise anerkannt werden.
 
Der ursprünglich als Programmbeitrag des kreisweiten Kulturschwerpunkts „Erinnern“ im Januar im Kloster Beuron vorgesehene Vortrag richtet sein Augenmerk aus christlicher Sicht auf jene biblischen Texte, die unmittelbar das Eingreifen des göttlichen Geheimnisses in das Leben konkreter Personen wie Abraham, Moses oder die Propheten beschreiben. Wie diese „Taten Gottes“, die meist als das „Unaussprechliche“ gleichnishaft in Erscheinung treten, in der kollektiven Erinnerung, der Memoria, der genannten Religionen eine entscheidende Wirkung über Jahrtausende entfalten, berichtet der Referent. Dabei spricht er zunächst über die menschliche Erinnerung als solche, dann anhand von wundersamen Illuminationen aus dem Albani-Psalter (12. Jh.) über wichtige Stationen der Schöpfungs- und Heilsgeschichte, die den biblischen Text bildhaft in Szene setzen und so deren Tiefendimension erschließen wollen. Als Startpunkt dient ein Bild zur visionären Benediktinerin und deutschen Kirchenlehrerin (seit 2012) Hildegard von Bingen (+1179) aus dem Lucca-Codex (13.Jh), das sie als Autorin ihrer verschlüsselten Schauungen zeigt.

Der Vortrag wird am 17. März, 19 Uhr, freigeschaltet.

Zum Vortrag
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK