Aktuelle Meldung

Abfallwirtschaft

Entsorgung von Altkleidern aktuell nicht immer möglich


Auch aktuell ist  eine Verwertung nur eingeschränkt möglich. Die Lager sind übervoll und Transportwege und Absatzmärkte immer noch gestört. „Zudem wird neben brauchbarer Kleidung leider auch vermehrt Restmüll über die Altkleidercontainer entsorgt. Hierdurch werden brauchbare Textilien verunreinigt. Dies  führt zu Problemen bei der Wiederverwendung. Die Kleidung muss aufwändig nachsortiert und viele brauchbare Textilien als Müll über im Müllheizkraftwerk entsorgt werden“, ärgert sich Kumpf.

Für die Altkleiderentsorgung bittet die Kreisabfallwirtschaft folgende Hinweise beachten:
  • Wenn die Container voll sind, bitte die Textilien wieder mit nach Hause nehmen und zwischenlagern.
  • In Altkleidercontainern auf den Recyclinghöfen oder im Stadt- oder Gemeindegebiet bitte nur brauchbare Damen-, Herren- und Kinderbekleidung wie zum Beispiel Kleider, Hosen, Pullover, Shirts, Schuhe (bitte paarweise zusammenknoten) entsorgen.
  • Kein Restmüll und nicht Weiterverwendbares wie zum Beispiel alte Tücher, kaputte Taschen, nicht brauchbare Kleidung im Altkleidercontainer entsorgen. Dies gehört in die Restmülltonne.

Bei Fragen steht Ihnen der Fachbereich Kreisabfallwirtschaft gerne zur Verfügung.