Aktuelle Meldung

Abfallwirtschaft

Altholzentsorgung: Was ist kostenlos, was nicht?


Angenommen werden Althölzer, die in naturbelassenem Zustand sind oder lediglich mechanisch bearbeitet wurden, verleimt, gestrichen, beschichtet, lackiert oder anderweitig behandelt sind (ohne Holzschutzmittel) und lediglich aus dem Innenbereich stammen.
Beispiele:
Möbel aus dem Innenbereich (z. B. Regale, Schränke Tische)
Zimmertüren Türrahmen (Innenbereich)
Obstkisten
Körbe
Besenstile
Holzspielzeug
 
Nicht angenommen werden Hölzer, bei denen Fremdstoffe anhaften oder die mit Holzschutzmitteln behandelt sind. Außerdem werden Hölzer aus dem Außenbereich nicht angenommen.
Beispiele:
Abbruchholz (z. B. Hasenstall, Gartenhütte)
Laminat
Jägerzäune
Fenster, Fensterläden
Haustüren
verfaulte, pilzbefallen Hölzer
Hölzer mit Polster
Gartenmöbel
Terassendielen
Balkonbretter
 
Diese behandelten Hölzer können auf der Entsorgungsanlage Ringgenbach kostenpflichtig entsorgt werden. Gegen Vorlage der Datenmatrix bezahlen Kreiseinwohner 4,50 € bis 0,25 m³, 11,50 € bis 0,6 m³. Größere Mengen werden als Haus- und Sperrmüll zu 128,89 € pro Tonne abgegeben werden.
 
Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Abfallberatung gerne zur Verfügung:
Nadine Steinhart: Telefon 07571 / 102 – 6607 oder  E-Mail Nadine.Steinhart@lrasig.de
Volker Riester: Telefon 07571 / 102 – 6608 oder E-Mail Volker.Riester@lrasig.de
 
Weitere Informationen erhalten Sie in der Abfall-App der Kreisabfallwirtschaft oder auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-sigmaringen.de.