Aktuelle Meldung

Abfallwirtschaft

Hinweise zur Entsorgung während der Corona-Pandemie


Ab Freitag 20.03.2020 werden auf der Entsorgungsanlage in Ringgenbach und der Umladestation bei der Fa. ALBA in Bad Saulgau bis auf Weiteres keine kostenpflichtigen Abfälle mehr angenommen. Das heißt, die Annahme von Gewerbeabfällen, Haus- und Sperrmüll, Altfenstern, Altreifen, Mineralwolle und Gipskarton wird vorläufig ohne Ausnahme eingestellt.
 
Bis zu einem Kubikmeter werden folgende gebührenfreie Abfälle weiterhin noch angenommen: Grüngut (holzig und saftend), Elektrogeräte, Papier, Pappe, Kartonagen, Schrott und Altholz aus dem Innenbereich.
 
Anlieferer mit Mischladungen (kostenpflichtige und gebührenfreie Abfälle) dürfen vorerst nur gebührenfreie Abfälle abladen.
 
Um Übertragungs- und Verbreitungsmöglichkeiten für den Corona-Virus COVID-19 sowohl für das Personal als auch für die Anlieferer zu minimieren, ist diese Maßnahme notwendig.
 
Die aktuellen Öffnungszeiten der Recyclinghöfe erfahren Sie hier oder über Ihre jeweilige Gemeindeverwaltung.

Öffnungszeiten Recyclinghöfe


Ihre Restmülltonnen werden geleert. Dies hat für uns oberste Priorität.
Auch die Papiertonnen, der Gelbe Sack und die Altglascontainer werden weiterhin geleert. Wir würden Sie bitten diese Entsorgungswege vorrangig zu nutzen.
 
Auch unsere Wertstoffhöfe sind für Sie geöffnet.

Damit das Ansteckungsrisiko auf den Recyclinghöfen auf ein Minimum reduziert wird, beachten Sie bitte folgende Hinweise:
  • Bleiben Sie so lange im Auto, bis Sie bei der Abladestelle sind.
  • Das Kontaktverbot gilt auch auf den Entsorgungseinrichtungen. Dies wird auch regelmäßig von der Polizei kontrolliert. Es können daher immer nur so viele gleichzeitig abladen, damit ein Kontakt untereinander verhindert werden kann. Rechnen Sie dadurch mit langen Wartezeiten!
  • Verwenden Sie Handschuhe, um sich und andere zu schützen.
  • Halten Sie zu anderen Anlieferern Abstand und vermeiden Sie Gespräche. Es ist immer ein Sicherheitsabstand mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Die Betreuer können Ihnen somit auch beim Ausladen nicht helfen. Aus hygienischen Gründen werden auch keine Hilfsmittel wie Schaufeln, Gabeln oder Besen zur Verfügung gestellt.
  • Warten Sie an den Containern, bis Sie diese alleine befüllen können. Vermeiden Sie Begegnungsverkehr an den Treppen und vor den Containern.
  • Nutzen Sie auch die Wochentage zum Entsorgen – nicht nur das Wochenende.
  •  Halten Sie die öffentlichen Straßen und Verkehrswege frei.
  • Folgen Sie den Hinweisen der Betreuer und beachten Sie die Schilder.

Bei Fragen helfen die Mitarbeiter der Abfallberatung der Kreisabfallwirtschaft gerne weiter: 07571/102-6607 oder 6608.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!