Aktuelle Meldung

Gesundheit

Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember


„Die Gefahr der Übertragung von HIV-Infektionen bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr stellt nach wie vor ein aktuelles und ernstzunehmendes Gesundheitsrisiko dar“, so Fachbereichsleiterin Dr. Susanne Haag-Milz. „Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Therapie sind wichtig, um einen schweren Krankheitsverlauf und weitere Ansteckung zu verhindern.“
 
Dank einer verbesserten medizinischen Versorgungslage ist es mittlerweile möglich, ein weitgehend normales Leben mit HIV zu führen. Auch das Ansteckungsrisiko minimiert sich bei einer erfolgreichen Therapie.
 
Neben HIV gibt es noch andere Infektionskrankheiten, die durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen werden. Besonders häufig kommt es zu einer Chlamydieninfektion. Schätzungen des Robert-Koch-Institutes zufolge sind knapp 5% aller jungen, sexuell aktiven Menschen betroffen. „Die Chlamydieninfektion kann erfolgreich antibiotisch therapiert werden. Unbehandelt ist der chronische Verlauf dieser Erkrankung jedoch eine der häufigsten Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit“, so die Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen.
 
Im Landratsamt Sigmaringen bietet der Fachbereich Gesundheit jeden Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr eine Sprechstunde zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen an. Neben der Beratung werden Tests auf Infektionen wie HIV, Chlamydien, Gonorrhoe (Tripper), Lues (Syphilis), Hepatitis B und Hepatitis C (zum Teil gegen Gebühr) angeboten. Eine Terminabsprache ist nicht erforderlich.
 
Bei weiteren Fragen kann man sich Dr. Barbara Schmidt, Fachärztin für Allgemeinmedizin im Fachbereich Gesundheit unter Tel.: 07571/102 6415; E-Mail: barbara.schmidt@lrasig.de wenden.