Aktuelle Meldung

Schulkunstausstellung

Sonderführung durch Schulkunstausstellung „Form und Funktion: 100 Jahre Bauhaus“

060_PM_Sonderfuehrung_Schulkunstausstellung_Bauhaus_07
Tiana Harig, Klasse 10a, Realschule Mengen: Farbspiele nach Itten, Aquarellfarben auf Papier mit hinterlegten Bleistiftzeichnungen auf Architektentransparent, 2018 (Vorlage: Kreisgalerie Schloss Meßkirch)

In der Ausstellung sind im Rahmen des SCHULKUNST-Aktionsprogramms des Landes Baden-Württemberg entstandene Schülerarbeiten aus insgesamt elf Schulen von der Grundschule bis zum Gymnasium im Landkreis Sigmaringen zu sehen.
 
Die Schulkunstausstellung ist in der Kreisgalerie Schloss Meßkirch noch bis 2. Juni jeweils von Freitag bis Sonntag sowie feiertags von 13 bis 17 Uhr zu sehen. Am Sonntag, 19. Mai, 15 Uhr, wird eine weitere Sonderführung angeboten.
 
Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Kunstunterricht mit den Ideen des 1919 gegründeten „Bauhaus“ als einem der bedeutendsten Laboratorien des Aufbruchs in die Moderne in Architektur, Design und Kunst des 20. Jahrhunderts auseinander gesetzt. Das Bauhaus war nicht nur Kunstrichtung, sondern gleichzeitig Entwurf einer neuen, industriell herstellbaren Wohn- und Lebenskultur für breite Gesellschaftsschichten. Nicht nur Fassade, Kosten und Form der Gebäude sollten für alle Gesellschaftsschichten gestaltet und erschwinglich werden, sondern ebenso Gebrauchsgegenstände, Teppiche, Kleidung, Geschirr, Möbel und die Wanddekoration. Das historische Bauhaus hat mit dieser Verbindung der Gattungen und  seinen innovativen Ideen zu Gestaltung und Gesellschaft weltweit prägende Maßstäbe gesetzt und Entwicklungen angestoßen.