Wappen Landkreis Sigmaringen
Impressionen des Landkreises

Eigenbetrieb Abfallwirtschaft

Abfallbeseitigung und -verwertung

Die Abfallwirtschaft wird seit 1994 im Landkreis Sigmaringen als Eigenbetrieb geführt. Der Eigenbetrieb nimmt die gesetzlichen Aufgaben des Landkreises als Öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger wahr und bietet seinen Bürgern ein umfassendes Angebot einer geordneten Erfassung und umweltgerechten Abfallbeseitigung sowie einer flächendeckenden Erfassung und Verwertung von wiederverwertbaren Altstoffen.

Seit dem 1. Januar 2003 ist die Kreisabfallwirtschaft für das Einsammeln und Befördern des Haus- und Geschäftsmülls in allen Städten und Gemeinden mit ca. 133.700 Einwohnern zuständig. Derzeit sind bei der Kreisabfallwirtschaft 15 Mitarbeiter beschäftigt. Davon erledigen 4  Deponiearbeiter die anfallenden Aufgaben auf der Entsorgungsanlage in Ringgenbach. Die Kreisabfallwirtschaft befindet sich im Erweiterungsbau des Landratsamtes in der Leopoldstraße in Sigmaringen.

Smartphone App

Die Kreisabfallwirtschaft  bietet den Bürgern ab 2014 eine Smartphone App, die umfangreiche Informationen wie Abfalltermine, Entsorgungsstandorte, Neuigkeiten  und Servicekontakte beinhaltet.
Verfügbar ist die App für alle mobilen Apple Geräte (iOS) und alle Endgeräte mit dem Android Betriebssystem. Bezogen wird das Programm über die jeweiligen App Stores des Anbieters.

Die Smartphone App umfasst eine Kalenderdarstellung aller Abfuhrtermine mit einer automatischen Erinnerungsfunktion. Die Erinnerung kann auch anhand Ihrer E-Mail über Ihren PC erfolgen (Anmeldung zum E-Mail Erinnerungsservice). Auf Ihrem PC kann zudem der Abfallkalender abgerufen werden (PDF-Generator Abfall Kalender).

Ein Abfallkompass stellt alle Entsorgungsstandort des Landkreises, vom einzelnen Glascontainer  bis hin zum Recyclinghof inklusive Öffnungszeiten und Kontaktdaten, in einer aktiven Karte dar. Der Abfallkompass kann über Ihren PC ebenfalls genutzt werden (Karte der Standorte des Bringsystems).

Entsorgung im Landkreis

Zur Durchführung einer geordneten Restmülleinsammlung/-entsorgung bedient sich die Kreisabfallwirtschaft zweier Umladestationen in Ringgenbach und in Bad Saulgau. Zur Erfassung der Altstoffe wurden 24 Recyclinghöfe und ein flächendeckendes Depotcontainernetz eingerichtet. Des weiteren finden dazu noch örtliche Vereinssammlungen statt.

Das Duale System erfasst Leichtverpackungen im Landkreis Sigmaringen über dasSammelsystem "Gelber Sack", der 14-tägig eingesammelt wird. Grün- und Gartenabfälle werden im Auftrag der Kreisabfallwirtschaft auf der Entsorgungsanlage Ringgenbach und auf der Kompostierungsanlage in Leibertingen aufbereitet und einer Verwertung zugeführt. Zur Erfassung der Problemstoffe aus Haushaltungen finden jährlich kreisweit zwei Schadstoffsammlungen statt. Verwertbarer Bauschutt wird im Landkreis Sigmaringen durch die BRS Bauschuttrecycling Sigmaringen GmbH am Standort Menningen angenommen und aufbereitet.

Deponie Ringgenbach
Deponie Ringgenbach

Thermische Abfallverwertung

Der Landkreis Sigmaringen ist im Jahre 1996 dem Zweckverband Thermische Abfallverwertung Donautal Ulm beigetreten. Der thermisch behandelbare Restmüll (in 2000: 10.806 Tonnen) wird seither in diesem Müllheizkraftwerk verbrannt. Somit wird bereits seit 1997 kein thermisch behandelbarer Restmüll mehr auf der Entsorgungsanlage Ringgenbach abgelagert.

Weitere Mitglieder im Zweckverband TAD sind die Städte Ulm und Memmingen sowie der Alb-Donau-Kreis und der Landkreis Heidenheim.

MHKW Ulm
MHKW Ulm

Weitere Informationen

Abfall-ABC

Abfall-ABC

Welcher Abfall gehört wohin? Ausführliche Infos zu Entsorgungsfragen finden Sie im "Abfall-ABC".

Zum "Abfall-ABC"

Abfalltonnen

Kontakt

Abfallwirtschaft
Landratsamt Sigmaringen
Leopoldstr. 4
72488 Sigmaringen
Tel.: 07571 102-6608
Fax: 07571 102-6699
E-Mail: volker.riester@lrasig.de

Urheberrecht & Kontakt

Landratsamt Sigmaringen | Leopoldstraße 4 | 72488 Sigmaringen | Tel.: 07571 102-0 | Fax: 07571 102-1234 | E-Mail schreiben
© 2016 Landratsamt Sigmaringen - Hirsch & Wölfl GmbH