Wappen Landkreis Sigmaringen
Impressionen des Landkreises

Kulturschwerpunkt 2016: Regionales Bauen

Kulturschwerpunkt 2016 im Landkreis Sigmaringen „Regionales Bauen“

Thema des mittlerweile 14. Kulturschwerpunkts von Kreiskulturforum und Landkreis Sigmaringen ist 2016 das Regionale Bauen. Insgesamt 34 Veranstaltungen an 25 Orten im Kreisgebiet – Führungen, Exkursionen, Vorträge, Ausstellungen, Lesungen, ein Workshop, ein jurierter Wettbewerb, zwei Schülerprojekte und zwei Podiumsgespräche – stellen die prägenden baulichen Zeugnisse der vergangenen Bau- und Kunstepochen vor und weisen zugleich auf das Spannungsverhältnis zwischen der historischen Bausubstanz und den neu hinzu kommenden modernen Gebäuden hin.

Durchaus kritische Fragen werden an die Architektur der Gegenwart gestellt: Was ist baulich und gestalterisch gelungen und zukunftsweisend, und was eher nicht? Welche Rolle kommt im Prozess der sich ständig wandelnden Ortsbilder dem Denkmalschutz zu? Wie ist mit historischen Bauwerken umzugehen, die – wie die bäuerlichen Wohn- und Ökonomiebauten in den Dörfern – ihre frühere Funktion eingebüßt haben? Wie kann städtebaulich reagiert werden, damit unsere Innenstädte weiterhin lebendig bleiben und der Einzelhandel floriert?

Das Programm stellt in zahlreichen Führungen ausgewählte Beispiele des klösterlichen, adligen, bürgerlichen und bäuerlichen Bauens aus der Vergangenheit vor. Exkursionen führen zu Stätten der barocken Lebenswelt, zu Beispielen der Wohn- und Gewerbearchitektur des 19. und 20. Jahrhunderts, zu beispielhafter moderner Architektur und nicht zuletzt zu Künstler-Ateliers im Kreisgebiet. Eine Vortragsreihe beleuchtet anhand von markanten Beispielen im Landkreis die wesentlichen Bau- und Kunstepochen der Vergangenheit und nimmt, auch im Vergleich mit Modellen aus der Nachbarschaft, das zeitgenössische Bauen unter die Lupe. Unter der Regie der Architektenkammer können sich Architekten einem jurierten Wettbewerb zu beispielhaftem regionalen Bauen im Landkreis stellen, Kinder sind in zwei Projekten der Jugendkunstschulen eingeladen, sich mit der Architektur in ihren Städten und Dörfern kreativ auseinanderzusetzen. Zwei Podiumsgespräche widmen sich dem planerischen und denkmalpflegerischen Umgang mit dem Strukturwandel in den Städten und Dörfern sowie einer regionalen, aus der eigenen Tradition zu entwickelnden Handschrift in der modernen Architektur. Der Sozialwissenschaftler Dr. Nobert Schreiber bringt in den Kulturschwerpunkt eine Meinungsumfrage zum Regionalen Bauen ein.

Kooperationspartner des Kulturschwerpunkts sind Architekten, Bauforscher, Denkmalpfleger sowie nicht zuletzt Besitzer von historischen Gebäuden, die zugleich auch Einblicke in die besonderen Herausforderungen einer denkmalgerechten Altbausanierung geben. Neben zahlreichen Mitgliedern des Kreiskulturforums bringen dieses Mal die Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Sigmaringen, die Ateliers im Alten Schlachthof und die Klöster Beuron und Habsthal besondere Beiträge in das Jahresprogramm ein. Der Kulturschwerpunkt wird einmal mehr von den Sparkassen im Landkreis Sigmaringen großzügig gefördert.

Eine Übersicht zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Programmheft.

Rol. Wilh. Schmitt: häuschen, 2003, keramik und engoben (Vorlage: Rol. Wilh. Schmitt)
Rol. Wilh. Schmitt: häuschen, 2003, keramik und engoben (Vorlage: Rol. Wilh. Schmitt)

 .

Sigmaringer Marktplatz um 1910 mit Bisingerhaus und Gasthaus Traube im Hintergrund mittig (Vorlage: Kreisarchiv Sigmaringen)
Sigmaringer Marktplatz um 1910 mit Bisingerhaus und Gasthaus Traube im Hintergrund mittig (Vorlage: Kreisarchiv Sigmaringen)

.

Der Marstall in Krauchenwies (Foto: Josef Alexander Henselmann)
Der Marstall in Krauchenwies (Foto: Josef Alexander Henselmann)

.

Das neue Verwaltungsgebäude der Firma Reisch in Bad Saulgau (Vorlage: Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Sigmaringen)
Das neue Verwaltungsgebäude der Firma Reisch in Bad Saulgau (Vorlage: Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Sigmaringen)

Das Studienheim St. Fidelis in Sigmaringen von 1933, ein Pionierbau der frühen modernen Architektur im Landkreis, in einer bald nach der Errichtung entstandenen Aufnahme. Im Zuge einer Umgestaltung der Anlage für eine neue Nutzung wurde im Frühjahr 2016 der Kapellenflügel (Gebäudeteil mit Kreuz) abgerissen (Vorlage: Kreisarchiv Sigmaringen)

Das Studienheim St. Fidelis in Sigmaringen von 1933 (Vorlage: Kreisarchiv Sigmaringen)
Das Studienheim St. Fidelis in Sigmaringen von 1933 (Vorlage: Kreisarchiv Sigmaringen)

Weitere Informationen

Logo Wissenschaft online

Archäologie & Geschichte

Das Portal "Wissenschaft online" biete viele Informationen, Meldungen zu neuen Entdeckungen und wissenschaftlichen Erkennissen zum Thema.

Zur Homepage

Schöner Flecken

Von der schönsten Seite

In der Bildergalerie erleben Sie den Landkreis Sigmaringen, die Städte und Gemeinden von der schönsten Seite!

Zur Bildergalerie

Urheberrecht & Kontakt

Landratsamt Sigmaringen | Leopoldstraße 4 | 72488 Sigmaringen | Tel.: 07571 102-0 | Fax: 07571 102-1234 | E-Mail schreiben
© 2017 Landratsamt Sigmaringen - Hirsch & Wölfl GmbH